Logo RegnitzRadweg

Blütenpracht unter Göttern

Die Neue Residenz Bamberg birgt in ihrem Inneren einen blumigen Schatz. 4500 Rosen in fünfzig Sorten ergießen sich im Sommer als blumige Fülle in die buchsgefassten ornamentalen Beete. Seine Grundstruktur bekam der Garten 1733 von Balthasar Neumann, der die damals bestehende Renaissanceanlage um eine erhöhte Terrasse vergrößerte. Diese historische Struktur blieb bis heute bewahrt. Mittelpunkt ist das runde Brunnenbecken, das von geschnittenen Linden eingerahmt ist. Entlang der schnurgeraden Wegachsen, die den Garten gliedern, lässt es sich sehr angenehm zwischen Rosen und Götterfiguren flanieren. Ferdinand Tietz schuf die Skulpturen um 1760, heute zieren Kopien davon den Garten als besonderen Schmuck. Unter dem schattigen Dach der Hainbuchen und Linden können Sie entlang der Mauer und der Balustrade spazieren und dabei den Blick auf die Altstadt von Bamberg genießen oder die Gartenpracht vom Café des Rokokopavillons aus betrachten.

  • 3.500 qm
  • Gastronomie direkt am Objekt oder in der Nähe
  • Eintritt frei
  • für Rollstuhlfahrer geeignet

Öffnungszeiten

April bis September: 9.00 - 18.00 Uhr
Oktober bis März: 10.00 - 16.00 Uhr
Montag geöffnet, geschlossen am : 01.01., Faschingsdienstag, 24.12., 31.12.

Parkführungen auf Anfrage

Touristische Infos

BAMBERG Tourismus & Kongress Service
Geyerswörthstraße 5
96047 Bamberg
Tel.: 0951/2976-200
Fax: 0951/2976-222

Loading...